files/themes/boldt-media/header/ap140515.jpg

Voyagers Neptun

15. Mai 2014: Auf ihrer Reise durch das äußere Sonnensystem erreichte die Raumsonde Voyager 2 am 25. August 1989 ihre größte Annäherung an Neptun. Sie ist die einzige Raumsonde, die je den fernsten Gasriesen besucht hat. Diese inspirierende Kompositszenerie wurde aus Bildern erstellt, die während der Annäherung und an den darauf folgenden Tagen fotografiert wurden. Sie zeigt den blassen äußeren Planeten, seinen größten Mond Triton und das blasse Ringsystem. Die interplanetare Perspektive knapp außerhalb Neptuns Orbit blickt zur Sonne zurück und fotografiert den Planeten und Triton als dünne, sonnenbeleuchtete Sicheln. Federwolken und ein dunkles Band umkreisen Neptuns Südpolregion. Über dem Pol selbst befindet sich ein Wolkenwirbel. Teile des sehr blassen Ringsystems und die drei hellen Ringbögen wurden erstmals von Voyager während ihres Vorbeiflugs fotografiert, doch die blassen Segmente sind in dieses zusammengesetzte Bild hineinmodelliert.

iTello - Informationssystem

iTello - Informationssystem

iTello - interaktive Benutzeroberfläche

Steckbrief

iTello wurde in Client-Server-Technologie für hohe Datenaufkommen konzipiert.

Der Benutzer legt in einer Metadatenbank Informationseinheiten fest (z. B. [Autor: Vorname, Nachname] sowie [Buch: Titel, ISBN, Erscheinungsjahr]) und definiert, in welcher Weise Informationen zueinander in Beziehung stehen können (z. B. [Autor - hat geschrieben - Buch] und umgekehrt [Buch - Autor ist - Autor])

iTello zeigt zum ausgewählten Datensatz die jeweils existierenden Verknüpfungen an. Per Mausklick können die verknüpften Datensätze in den Fokus geholt werden, so dass deren Verknüpfungen erscheinen. Auf diese Weise ist, ähnlich wie bei Hyperlinks, ein „Durchwandern“ zusammenhängender Informationen möglich.

Projektleitung boldt software
Design boldt software
Technische Umsetzung boldt software
Erstellt mit Delphi
Zielplattform Windows

Zurück