files/themes/boldt-media/header/ap150304.jpg

Säulen und Strahlen im Pelikannebel

Welche dunklen Strukturen entstehen im Pelikannebel? Der Pelikannebel, ein vogelförmiger Nebel im Sternbild eines Vogels (Cygnus, der Schwan), ist ein mit neu entstandenen Sternen gesprenkelter, aber von dunklem Staub verschmutzter Ort. Diese rauchgroßen Staubkörnchen entstehen in den kühlen Atmosphären junger Sterne und wurden von Sternwinden und Explosionen verteilt. Man sieht, wie ein Stern auf der rechten Seite eindrucksvolle Herbig-Haro-Strahlen abstrahlt und dabei die ein Lichtjahr lange Staubsäule zerstört, die ihn enthält. Das gezeigte Bild wurde wissenschaftlich gefärbt, um jenes Licht zu betonen, das von kleinen Mengen an ionisiertem Stickstoff, Sauerstoff und Schwefel im Nebel abgestrahlt wird, der hauptsächlich aus Wasserstoff und Helium besteht. Der Pelikannebel (IC 5067 und IC 5070) ist etwa 2000 Lichtjahre entfernt und mit einem kleinen Teleskop nordöstlich des hellen Sterns Deneb zu finden.

BOLDT MEDIA Blog

Ankündigungen, Beiträge, Tutorials und Code Snippets rund um die Themen Webdesign, Contao, eLAIX, ePUB, E-Learning und Schulungen

MacKP und der Catalog

(Kommentare: 0)

5254! Nein, dies ist nicht die Partner-ID von Marc Reimann. Es ist die Zahl der Beiträge, die er unter dem Pseudonym MacKP im Forum - mit Stand von heute - geschrieben hat. Sein Spezialgebiet: Der Catalog.

Marc kennt nicht nur den Catalog in- und auswendig. Er kennt als unangefochtener Contao-Yoda des Forums auch die Fragen der Anwender, die Verständnisprobleme und natürlich Lösungswege für alle denkbaren Situationen.

Am 15. April startet er sein erstes Seminar zu der beliebten Contao-Erweiterung. Man darf gespannt sein auf die Resonanz.

Zur Seminarbeschreibung

Zurück

Einen Kommentar schreiben